Energiewende

möglich machen

Wie gestal­ten wir unse­re Erde zukunftsfähig?

In unse­rem Ver­ein spre­chen wir darüber!

Klimawandel | Energiewende jetzt!

Eine Gemeinschaft entsteht.

Alles begann 2011.
In dem Jahr grün­de­te Rob Riedl die Face­book-Grup­pe EUROPAEISCHE ENERGIEWENDE.
In der Grup­pe dreh­te sich zu Beginn alles um die För­de­rung erneu­er­ba­rer Ener­gien, vor allem Photovoltaik.

Europaeische Energiewende Community | Facebook-Gruppe

Organisches Wachstum.

Mit der Zeit wur­den die Mit­glie­der immer mehr, die The­men immer brei­ter. Ein Admi­nis­tra­to­ren­team wur­de gebil­det, wel­ches fort­an die Grup­pe mode­rier­te. Heu­te zählt die Face­book-Grup­pe der Euro­pa­ei­schen Ener­gie­wen­de über 19.000 Mitglieder.

Ange­regt durch Klaus Mül­ler (energiewende-rocken.de) beschloss das Admin­stra­to­ren­team in 2019, par­al­lel ein Online-Maga­zin zu allen The­men im Umfeld der Kli­ma­kri­se und der Ener­gie­wen­de anzu­bie­ten. Ein wesent­li­cher Trei­ber war die Erkennt­nis, dass die­se The­men von den  eta­blier­ten Medi­en igno­riert wurden.

So ent­stand das eeMag, das Maga­zin der Euro­pa­ei­schen Energiewende.

Das war übri­gens nur mög­lich, weil unser Men­tor, der lei­der viel zu früh ver­stor­be­ne Joa­chim Ott, vie­le Impul­se in das Admi­nis­tra­to­ren­team ein­brach­te und die rich­ti­gen Men­schen zusammenführte.

Gegenwart und Zukunft.

Heu­te bie­tet das eeMag Ideen und Lösun­gen zu der Fra­ge, wie wir unse­re Lebens­grund­la­ge erd­ver­träg­lich gestal­ten kön­nen. Unser Infor­ma­ti­ons­por­tal klärt Dich objek­tiv und fak­ten­ba­siert über die Ener­gie­wen­de und dar­an angren­zen­de The­men auf.

Europaeische Energiewende Community | Online-Magazin eeMag

Die Admi­nis­tra­ti­on einer der­art gro­ßen Face­book-Grup­pe sowie der Betrieb eines Online-Maga­zins kos­tet viel Zeit und auch Geld.

Um die Last auf mehr Schul­tern zu ver­tei­len, haben wir Ende 2020 den nächs­ten, logi­schen Schritt gemacht und den Ver­ein EUROPAEISCHE ENERGIEWENDE Com­mu­ni­ty e. V. gegründet.

Der Ver­ein zeigt auf, wie Kli­ma­schutz in allen Lebens­be­rei­chen mög­lich ist. Die zukunfts­fä­hi­ge Gestal­tung unse­rer Erde steht also in den Mit­tel­punkt sei­ner Tätigkeit.
Um das umzu­set­zen, set­zen wir auf Bil­dung und Auf­klä­rung. Kon­kret wid­men wir uns fol­gen­den The­men, bezie­hungs­wei­se haben uns die fol­gen­de Auf­ga­ben gestellt:

Klimawandel

Ver­mitt­lung von Kennt­nis­sen über Ursa­chen und Aus­wir­kun­gen der Klimaerhitzung.

Sektorenkopplung

Ver­mitt­lung von Wis­sen über die Wert­schöp­fungs­ket­ten in den Sek­to­ren Strom, Wär­me und Mobilität.

Nachhaltigkeit

För­de­rung und Ver­brei­tung des Gedan­kens an die Nach­hal­tig­keit unse­res Handelns.

Zusammenarbeit

Aus­bau und För­de­rung der Zusam­men­ar­beit mit gleich­ge­sinn­ten Gruppierungen.

Wir brauchen deine Unterstützung!

Hilf mit, die Qua­li­tät des eeMag zu stei­gern, sor­ge für noch mehr qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Inhalte!

Wie das geht? Ganz einfach!

Wenn Du unse­re Arbeit unter­stüt­zen möch­test, kannst du hier einen Geld­be­trag spen­den.

Du willst selbst aktiv wer­den und bei uns mit­ma­chen? Pri­ma!
Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie den Mit­glieds­an­trag für unse­ren Ver­ein fin­dest du auf die­ser Sei­te.